Wichtige Informationen zum Coronavirus

Allgemeine Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,
aufgrund der aktuellen Corona- Pandemie bitten wir um Einhaltung folgender Empfehlungen:

Wenn Sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet gemässs aktueller RKI Information waren, oder Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten, kommen Sie bitte NICHT in unsere Praxis. Rufen Sie in diesem Fall das Infotelefon Ihrer Stadt an und klären die weitere Vorgehensweise mit dem Fachpersonal telefonisch ab.

  • Infotelefon der Stadt Bochum: 0234 910-5555 (täglich zwischen 8 und 18 Uhr)
  • Bürgertelefon des Ennepe-Ruhrkreises: 02333-4031449 (täglich zwischen 8 und 18 Uhr)
  • und ausserhalb dieser Zeiten die Rufnummer 116117

Aufgrund der aktuellen Umstände haben wir zu Ihrer Sicherheit den Praxisablauf geändert: die Notfallsprechstunde entfällt. Wir bitten bis auf weiters stets um telefonische Anmeldung.

Allgemeine Verhaltensregeln

  • Bitte bringen Sie möglichst KEINE Begleitpersonen mit in die Praxis
  • Versuchen Sie 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen zu halten
  • Bitte halten Sie Husten- und Nies-Etikette ein
  • Waschen Sie regelmäßig die Hände
  • Vermeiden Sie Händeschütteln
  • Rezepte / Überweisungen / Krankschreibungen können ggf. telefonisch angefordert werden
  • Leider kursieren aktuell einige Fake-News, die zu Verunsicherungen führen.
  • Wenn Sie sich genauer über das Virus informieren möchten, empfehlen wir die Website des Robert Koch Institutes: https://www.rki.de/. Dort finden Sie alle aktuellen Informationen.

Coronavirus: Wichtige Informationen für Praxen im EN-Kreis

Der EN-Kreis führt notwendige Abstriche bei Coronavirus-Verdachtsfällen durch. Zunächst erfolgt dies mit einer mobilen Einheit in Form von häuslichen Abstrichproben. Der Zugang für Bürger und Arztpraxen erfolgt bei V.a. eine Corona-Infektion durch das Bürgertelefon des Ennepe-Ruhrkreises: Telefon: 02333-4031449 (8.00 bis 18.00 Uhr)

Dort erfolgt eine Vorabklärung, ob eine Abstrichgewinnung notwendig ist. Bei unklaren Fällen stehen Ärzte der ÄQW mit einer telefonischen Entscheidungsberatung durch Patientenrückruf in Bereitschaft.

Hausbesuche bei Verdachtsfällen und Erkrankungsfällen

Nach Rücksprache mit dem KVWL-Bezirksstellenleiter Dr. E. Kampe wird zunächst der tägliche Notdienst (ab 18.00 Uhr) notwendige Hausbesuche bei unter häuslicher Quarantäne stehenden Patienten durchführen. Dieser verfügt übergeeignete Fahrzeuge und Fahrer, die mit den notwendigen Schutzartikeln ausgestattet sind. Wenn das Besuchsaufkommen steigt, wird die ÄQW mit anderen freiwilligen Ärzten eine zusätzliche Hausbesuchsbereitschaft einrichten.

Links: